Beste AudioInterface für Rap

Es gibt viele Audiointerface da draußen, doch welches ist das beste Audiointerface für Rap, bzw. wenn du ein/e Solo Künstler/in bist? In diesem Artikel zeigen wir dir alle relevanten Modelle von günstig und gut bis hin zu exklusiv und teuer. Wir klären auf, was du wirklich brauchst und was unnötiger Schnickschnack ist.

Das beste Interface für Einsteiger

Fangen wir an mit den günstigen Modellen für den Einsteiger oder Schüler mit schmalem Geldbeutel. Anfänger machen häufig den Fehler sich einen USB Mixer zu kaufen, allerdings würden wir dir davon abraten. USB-Mixer mögen verlockend klingen und praktisch aussehen, aber günstige USB-Mixer rauschen extrem und haben deshalb in einem Home Studio nichts verloren.

Gehen wir also davon aus du möchtest mindestens einen Eingang mit 48-V Phantomspeisung, 2 Ausgängen für deine Studiomonitoren und möglichst wenig ausgeben dafür. Folgende Audiointerface würde ich dir in diesem Fall empfehlen.

Behringer UMC22

Vorteile

  • günstiger Preis (ca. 50€ auf Amazon *)
  • 48V Phantom-speisung
  • stabile Verarbeitung

Nachteile

  • relativ hohes Rauschen
  • Nur 1 XLR Eingang
  • keine 96kHz Samplerate

Das Behringer UMC22 überzeugt mit seiner guten Verarbeitung und einem unschlagbaren Preis von nur knapp 50 € auf Amazon *. Dazu bietet das Interface eine Kombibuchse mit 48-V Phantomspeisung für Großmembran Mikrofone und noch einen weiteren Klinken-Eingang für z.B. die Aufnahme von Stereosignalen.

Im Vergleich zu etwas höherpreisigen Soundkarten bietet das UMC22 von Behringer nur 48kHz anstatt 96kHz Samplerate. Zudem rauschen die Pre-Amps im Vergleich zu anderen Modellen deutlich mehr. Alles in allem aber alles Dinge, mit denen man zu einem Preis von nur knapp 50 € hervorragend leben kann.

Das Interface mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Nehmen wir an du hast schon einen USB-Mixer oder möchtest dir als erstes Interface direkt was ordentliches holen. Ein Interface was dir Qualität liefert, aber gleichzeitig nicht mehrer hundert Euro kosten sollte. Das Audio Interface mit dem unser Meinung nach beste Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Focusrite Scarlett Solo für rund 100€ auf Amazon *.

Vorteile

  • günstiger Preis (ca. 100€ *)
  • mitgelieferte Plugins
  • Air Taste für Vintage Sound
  • 192kHz & 24Bit

Nachteile

  • Nur 1 XLR Eingang

Das Interface hat unglaubliche gute Pre-Amps und lässt in Punkto Qualität kaum zu wünschen übrig. 192kHz Samplerate und 24-Bit sind optimal, um sowohl Rap aufzunehmen, als auch zu mixen. Ferner unterstütz das Interface auch das direkte Anschließen an einem iPad mit USB-C Anschluss. Als kleines extra Feature bietet das Scarlett der 3. Generation eine Air-Taste, die den analogen Sound alter Focusrite Pre-Amps emulieren soll.

Vorteile

  • 2 Eingänge mit 48V Phantomspeisung
  • mitgelieferte Plugins
  • Air Taste für Vintage Sound
  • 192kHz & 24Bit

Nachteile

  • /

Der größere Bruder, das Scarlett 2i2 *(2-Eingänge und 2-Ausgänge) ist nicht umsonst das meistgekaufte Audiointerface der Welt (Quelle: focusrite.com). Wir selbst von Beatmaking.de nutzen das Scarlett 2i2 schon eine Weile und sind immer noch überzeugt. Für knapp 50 € mehr bekommt man beim 2i2 im Vergleich zum Solo noch einen 2. Eingang mit 48-Volt Phantomspeisung.

Ein weiterer guter Grund sich für ein Scarlett Interface zu entscheiden sind die mitgelieferten, kostenlosen Plug-ins. Aktuell (Stand Q2 2022) bekommt man z.B. Auto-Tune Access im Wert von 80 € komplett kostenlos dazu, sowie einige andere interessante Effekte, wie Relab LX480 Essentials und Additive Keys von XLN Audio. Alleine die Plug-ins würden einzeln gekauft mehr kosten als das Interface an sich. 

Das Premium Interface

Als letztes Interface möchten wir dir hier das Universal Audio Apollo Solo*vorstellen. Dieses Interface entscheidet sich grundlegend zu den vorangegangenen Interfaces und das nicht nur im Preis. Mit knapp 670 € ist das Interface das teuerste von den hier vorgestellten. Das Apollo-Solo verfügt nämlich über einen SHARC DSP (digitaler Soundprozessor mit Super-Harvard-Architektur). Dieser ermöglicht es Effekte, wie Auto Tune in nahezu Echtzeit direkt im Interface zu berechnen. Das ist besonders praktisch, wenn du zum Beispiel bei der Autotune auf der Bühne nutzen möchtest.

Vorteile

  • eingebauter DSP
  • hochwertige Pre-Amps
  • Live nutzbar für Effekte
  • kostenlose Plug-Ins

Nachteile

  • relativ teuer
  • UAD Plug-Ins sind sehr teuer

Im Beatmaking.de Studio befindet sich neben dem Scarlett 2i2 auch ein UAD Apollo Twin X Duo* (Preis knapp 1100 €) der größere Bruder des UAD Apollo Solos. Dieses bietet neben einem 2. SHARC DSP noch die Möglichkeit die Eingänge über eine ADAT-Schnittstelle zu erweitern und 2 zusätzliche Monitorboxen anzuschließen. Alles in allem waren wir damit auch bisher sehr zufrieden. Das Interface ist nicht umsonst in vielen Instagram Storys von bekannten Rappen, wie Bonez MC oder Raf Camora zu sehen. Das einzige Manko sind die Preise der UAD Plug-ins, diese klingen zwar unheimlich gut, aber sind auch ementsprechend teuer.

Vorteile

  • 2 DSPs
  • erweiterbar per ADAT
  • kostenlose Plug-Ins

Nachteile

  • Anschaffungspreis
  • UAD Plug-Ins sind sehr teuer

Fazit

Nach diesem Artikel weißt du hoffentlich, welches das beste Audiointerface für Rap ist. Natürlich gibt es noch viele weitere, welche hier nicht genannt wurden, aber wir haben uns auf unsere Favoriten konzentriert. Wenn du vor allem nur Vocals aufnehmen möchtest, empfehlen wir dir das Focusrite Scarlett Solo. Mit dem Preis von knapp 100 € kann man einfach nicht viel falsch machen. Hast du noch Fragen? Dann schreib uns gerne per Mail oder bei WhatsApp unter der 01632202549.

Über den Autor: PDHBeats

Paul Welke aka. PDHBeats produziert bereits seit über 10 Jahren Beats. Er lebt in Frankfurt (Oder), wo er 1995 auch geboren wurde.

Mehr interessante Beiträge: