Autotune für Konzerte

Du hast deine ersten Songs im Studio aufgenommen und möchtest nun endlich auf die Bühne. Leider weißt du aber nicht, wie man Autotune für Konzerte benutzten kann? Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, auf die du zurückgreifen kannst, um auch ohne Playback live gut zu performen. Wir haben alle zusammengefasst und für dich verglichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auto-Tune live von Antares

Zuerst einmal müssen wir klären, dass Auto-Tune oftmals nur als Synonym für denT-Pain hard pitch Effekt benutzt wird. Denn Auto-Tune ist ein Produkt der Firma Antares. Der heute bekannte Auto Tune Effekt war zum ersten mal bereits 1998 in dem Song „Belive“ von Cher zu hören. Wenn du also Auto-Tune Live bei Google eingibt spuckt die Suchmaschine in erster Linie das Plugin der Firma Antares aus. Früher gab es sogar eine Version, welche Live hieß. Inzwischen heißt die Live Version von Antares Auto-Tune Artist.

Auto-Tune Artist von Antares bietet den „originalen“ Autotune Sound mit einem low latency (niedrige Verzögerungs-) Modus. Das ist wichtig fürs Monitoring (zu deutsch: Abhören), denn schon ab etwa 15 ms wird eine Latenz hörbar und störend. Des weiteren brauchst du um Auto-Tune live benutzten zu können neben dem Programm natürlich auch noch einen Laptop und ein Interface. Erfahrungsgemäß empfehle ich dir ein Mac anstatt eines Windows PC’s, einfach weil MacOS so gut, wie nie abstürzt. Ein PC Absturz live würde zu einer Unterbrechung des Konzertes führen.

Du hast sicher schon gemerkt, dass man eine Menge Kram benötigt um Auto-Tune Live von Antares vernünftig nutzten zu können. Die günstige eingeschränkte Auto-Tune Acess Variante kostet um die 100€. Gehen wir mal davon aus du hast noch keinen Mac und kein Interface, dann können die kosten schnell mal die 1000€ übersteigen. Aber keine Sorge es gibt auch noch andere Optionen, wie du den Auto-Tune Effekt live nutzten kannst.

Vorteile

  • orginaler Auto Tune Sound
  • Kann auch im Studio verwendet werden
  • viele Einstellungen
  • Midi kompatibel

Nachteile

  • realitv teuer
  • guter Computer und Interface nötig
  • Latenzen können stören
  • live nicht zuverlässig

TC-Helicon Hardwarelösungen

Die Firma TC-Helicon hat einige Vocal-Effektgeräte mit einer Hardpitch Option im Sortiment. Das günstigste namens TC-Helicon Voice Tone C1 gibt es schon ab ca. 150€ auf Amazon*. Wenn es wirklich nur darum geht möglichst einfach und günstig Auto-Tune auf die Bühne zu bekommen, dann ist das genau richtig für dich. Wenn du, vielleicht noch ein bisschen mehr Budget übrig hast empfehle ich dir das TC-Helicon Voice-Live Play, dass gibt es schon ab 230€. Für mich definitiv das beste Preis-Leistungs Verhältnis und daher meine Empfehlung. Wenn du mehr Budget hast und nach verrückten Effekten suchst, um dich Live komplett auszuleben, dann schau dir unbedingt Voice Live Extreme 3 an.

Mit dem TC-Helicon Voice Live Play habe ich bisher die besten Erfahrungen live gemacht. Denn dieses bietet zusätzlich noch die Möglichkeit weitere Effekte, wie z.B. Echo, Reverb, EQs und verschiedene Harmonien auf die Stimme zu legen, so wie Einstellungen zu speichern. Die gespeicherten Einstellungen kannst du dann ganz einfach per Fußtaster umschalten. Das ist nicht nur schneller, als es jedes mal manuel umzustellen, sondern auch sicherer.

Voice Tone C1

Vorteile

  • günstiger Preis (ca. 100€)
  • sehr portable
  • Gender Modus

Nachteile

  • keine Presets
  • Moll Tonart nur mit Dur-Parallele einstellbar

Voice Live Play

Vorteile

  • Presets speichern
  • viele Effekte neben Hard-Pitch, wie Hall, Echo & Harmonien
  • automatische Tonarterkennung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • relativ großer Formfaktor
  • Bedienbarkeit

Voice Live Extreme 3

Vorteile

  • Mehr kreative Effekte als Voice Live Play
  • Polyphoner Synth (Vocoder)
  • gute Bedienbarkeit

Nachteile

  • Preis
  • relativ groß

Roland VT-4

Das Roland VT-4 ist das neuste Stimmen-Effekt-Gerät, welches über einen Auto Tune Effekt verfügt. Im Gegensatz zu den TC-Helicon Geräten ist es ein Desktop Gerät und kein Fußpedal. Für einen Preis von ca. 200 € auf Amazon* ist es definitiv eine alternative zu den TC-Helicon Geräten. Der eingebaute Midi-Anschluss ermöglicht es gezielt die Stimme auf die richtige Note zu pitchen und das VT-4 wie ein Vocoder zu benutzen. Die kleinen Fader ermöglichen zudem coole Transitions während deiner Songs zu gestalten.

Vorteile

  • Midi-Anschluss
  • Regler für Effekte
  • Vocoder
  • übersichtliche Bedienung

Nachteile

  • keine umfangreichen Presets
  • Tonart nur über Regler einstellbar

Andere Effektgeräte mit Hard Pitch Funktion

Neben TC-Helicon und Roland gibt es auch noch andere Stimmen Effekt Geräte für die Bühne, zum Beispiel das Boss VE-20 für rund 240€ auf Amazon* und das Tascam TA-1VP für rund 360€. auf Amazon*, welches sogar ein lizenziertes Auto Tune Produkt ist. Das Tascam TA-1VP ist aber nun fast schon 10 Jahre alt und daher ein wenig überholt und das Boss-VE-20 ist nicht gerade berühmt für seinen guten Hard-Pitch Effekt. Ich wollte sie aber dennoch der Vollständigkeit halber hier einmal kurz nennen.

Fazit

Abschließend kann ich dir nur nochmal meinen Favoriten das TC-Helicon Voice Live Play ans Herz legen, falls du mehrere Songs hast, die du gerne ohne Playback live spielen möchtest. Durch die Presets kannst du ganz einfach zwischen deinen Songs wechseln ohne dir Live noch den Kopf darüber zu zerbrechen müssen, welchen Key eigentlich nochmal der Beat hatte, den du verwendest. Den jeweiligen Key unserer Beats kannst du übrigens immer in den Beschreibungen in unserem Beatshop nachschauen. Und jetzt viel Spaß beim experimentieren mit Autotune für Konzerte.

Alle mit Sternchen(*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon Affiliate Links. Für jeden Kauf erhalte ich eine kleine Provision, dies wirkt sich aber nicht auf den Preis auf. Wenn du also die Produkte über die Links kaufst unterstützt du diese Seite!

PDHBeats

Über den Autor: PDHBeats

Paul Welke aka. PDHBeats produziert bereits seit über 10 Jahren Beats. Er lebt in Frankfurt (Oder), wo er 1995 auch geboren wurde.

Mehr interessante Beiträge: